Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Der einstige Liebling der Internetspiele-Welt Zynga kämpft mit einem starken Kundenschwund. Die Zahl der monatlichen Nutzer sank im Auftaktquartal auf 253 Millionen von 292 Millionen im Vorjahreszeitraum.

Der Umsatz des Konzerns, der für den virtuellen Bauernhof "Farmville" und das Städtespiel "Cityville" bekannt ist, fiel um 18 Prozent auf 263,6 Millionen Dollar, wie das US-Unternehmen am Mittwoch mitteilte. Dank Einsparungen konnte sich Zynga in der Gewinnzone halten.

Künftig will sich das Unternehmen stärker auf Spiele für Smartphones konzentrieren. Die Zynga-Aktie stürzte im nachbörslichen Handel um zehn Prozent auf 2,99 Dollar ab.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS