Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

St. Gallen - Der Discounter Denner muss seine Kaffeekapseln wieder aus den Regalen räumen. Dies hat das St.Galler Handelsgericht entschieden und sich damit vorerst auf die Seite des Nahrungsmittelkonzerns Nestlé gestellt.
Die Migros-Tochter Denner hatte seit Mitte Dezember vier verschiedene Kaffee-Sorten in Kapselform im Angebot, die ebenfalls in die Kaffeemaschinen von Nespresso passten. Denner bot die Kapseln zu einem deutlich günstigeren Preis von 25 Rappen pro Stück an. Im Vergleich: Für eine Kapsel von Nespresso legt der Konsument fast das Doppelte hin.
Das Handelsgericht St. Gallen hat nun im Fall von Nespresso gegen Denner und den Kaffeekapsel-Produzenten Alice Allison eine einstweilige Verfügung gewährt, wie Nespresso am Dienstag Informationen der Westschweizer Zeitung "Le Temps" bestätigte. Es gehe darum, das geistige Eigentum zu schützen. Weitere Kommentare gibt der Nahrungsmittelkonzern wegen des laufenden Verfahrens nicht ab.
Als Folge ist es Denner nun bis zum endgültigen Gerichtsentscheid untersagt, die betroffenen Produkte zu verkaufen. Auch darf der Discounter nicht mehr mit dem Slogan "Denner - was susch?" werben. Der Werbespruch ist die Übersetzung des englischen Nespresso-Slogans "Nespresso - what else", mit dem Hollywood-Star George Clooney für das Kapselsystem wirbt.
Denner wehrt sichDoch Denner will für seine Version des Slogans und die Kapsel-Kopien kämpfen. "Wir werden uns mit allen juristischen Mitteln gegen den Entscheid des Handelsgerichts wehren", sagt Denner-Sprecherin Nicole Schöwel auf Anfrage der Nachrichtenagentur SDA. "Wir sind zuversichtlich und hoffen auf ein schnelles Urteil." Das Unternehmen habe vor der Lancierung der Kaffeekapseln die Rechtslage abgeklärt.
Denner war gemäss eigenen Aussagen erfolgreich ins Geschäft mit den Kaffeekapseln eingestiegen. Laut Schöwel kam es immer wieder zu Lieferengpässen. Zahlen gibt die Sprecherin keine bekannt.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS