Navigation

Sprunglinks

Hauptfunktionen

Der "Grosse Kinigat" und der "Rosskopf" können gekauft werden

In Österreich stehen zwei Berggipfel zum Verkauf: Für 121'000 Euro seien die Spitzen des 2690 Meter hohen "Grossen Kinigat" und des 2600 Meter hohen "Rosskopf" zu haben, bestätigte der Bürgermeister der Osttiroler Gemeinde Kartitsch, Josef Ausserlechner.

Bis 2001 gehörten die Gipfel demnach dem Staat. Dann gelangten die 1,2 Millionen Quadratmeter für 300'000 Euro in den Besitz der Bundesimmobiliengesellschaft (BIG).

"Warum man die Gipfel jetzt verkaufen will, ist mir schleierhaft", sagte Ausserlechner der APA. "In Griechenland verkauft man Inseln, in Österreich die Berge", scherzte er.

Auch seine 840 Einwohner zählende Gemeinde habe Interesse angemeldet, sagte der Bürgermeister weiter. Allerdings wolle sie für das "Ödland" nicht mehr als einen symbolischen Betrag von einigen 1000 Euro zahlen. Nach Angaben der "Kleinen Zeitung" haben sich auf die bis 8. Juli angesetzte Ausschreibung bereits 20 Interessenten gemeldet.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.