Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Fussball - Juventus Turin steht kurz vor dem Gewinn des 29. Meistertitels in Italien. Der Rekord-Champion siegt im Stadtderby bei Torino mit 2:0.
Die Treffer fielen erst in der Endphase. Für die Führung war in der 86. Minute der Chilene Arturo Vidal mit einem satten Schuss aus rund 25 Metern Torentfernung besorgt. Stephan Lichtsteiner war zu diesem Zeitpunkt ausgewechselt. Juventus hat vier Runden vor dem Meisterschaftsschluss elf Punkte Vorsprung auf das zweitplatzierte Napoli. Der "Alten Dame" reicht am nächsten Sonntag ein Heimsieg gegen Palermo, um sich den "Scudetto" zu sichern.
Die AC Milan behauptete den 3. Rang dank einem 4:2-Heimsieg gegen Catania. Die favorisierten "Rossoneri" hatten sich lange sehr schwer getan. Zweimal waren sie in Rückstand geraten und fast schon fahrlässig vergaben sie gleich mehrere hochkarätige Möglichkeiten. Nach 73 Minuten führte Catania noch mit 2:1. Dann stach "Joker" Giampaolo Pazzini. Innerhalb von drei Minuten gelangen dem Eingewechselten zwei Abstauber-Tore. Das 3:2 sorgte jedoch für Diskussionen, weil der Schiedsrichter ein paar Sekunden davor auf der Gegenseite gut und gerne auf Freistoss für Catania hätte entscheiden können.
Palermo hat im Abstiegskampf mit Steve von Bergen und Michel Morganella in der Startformation einen eminent wichtigen 1:0-Heimsieg gegen Inter Mailand gelandet. Durch den Erfolg haben sich die Sizilianer über den Strich geschoben. Im hinteren Teil der Tabelle gewann allerdings Genoa ebenfalls (1:0 bei Chievo Verona) und ist als Drittletzter punktgleich mit Palermo. Nach aktuellem Stand müsste auch Siena in die Serie B. Die Toskaner gingen mit Innocent Emeghara bei der AS Roma gleich mit 0:4 unter. Bei den Römern zeichnete sich Pablo Osvaldo als dreifacher Torschütze aus.
Für Siena wirds eng. Der Klub hat noch ein happiges Programm zu absolvieren. In den letzten drei Runden werden die Fiorentina, Napoli und die AC Milan warten. Palermo muss jedoch ein Pensum bewältigen, das ähnlich hart ist. Die AS Roma verbesserte sich indes mit dem 4:0 auf den 5. Rang, der zur Teilnahme an der Europa League berechtigen würde. Die "Giallorossi" überholten Inter, das wohl die Champions-League-Qualifikation abschreiben muss.
Telegramme:
AC Milan - Catania 4:2 (1:1). - Tore: 30. Legrottaglie 0:1. 45. Flamini 1:1. 65. Bergessio 1:2. 74. Pazzini 2:2. 77. Pazzini 3:2. 92. Balotelli (Foulpenalty) 4:2.
Palermo - Inter Mailand 1:0 (1:0). - 18'000 Zuschauer. - Tor: 10. Ilicic 1:0. - Bemerkungen: Palermo mit Von Bergen und Morganella (verwarnt). 66. Palermos Trainer Sannino wegen Reklamierens auf die Tribüne verwiesen.
AS Roma - Siena 4:0 (3:0). - 42'000 Zuschauer. - Tore: 14. Osvaldo 1:0. 17. Lamela 2:0. 41. Osvaldo 3:0. 67. Osvaldo 4:0. - Bemerkungen: Siena mit Emeghara.
Sampdoria Genua - Fiorentina 0:3 (0:2). - 20'000 Zuschauer. - Tore: 36. Cuadrado 0:1. 42. Ljajic 0:2. 73. Aquilani 0:3. - Bemerkungen: Sampdoria Genua mit Berardi, ohne Rossini (Ersatz). 80. Rote Karte gegen Gastaldello (Sampdoria Genua/Foul).
Torino - Juventus Turin 0:2 (0:0). - 25'000 Zuschauer. - Tore: 86. Vidal 0:1. 92. Marchisio 0:2. - Bemerkungen: Torino mit Basha. Juventus Turin bis 74. mit Lichtsteiner (verwarnt). 89. Gelb-Rot gegen Glik (Torino/Foul).
Weitere Resultate vom Sonntag: Parma - Lazio Rom 0:0. Chievo Verona - Genoa 0:1.
Rangliste: 1. Juventus 80. 2. Napoli 69. 3. AC Milan 62. 4. Fiorentina 61. 5. AS Roma 55. 6. Udinese 54. 7. Inter Mailand 53. 8. Lazio Rom 52. 9. Catania 48. 10. Cagliari 42. 11. Bologna 40. 12. Parma 40. 13. Atalanta Bergamo 39. 14. Chievo Verona 39. 15. Sampdoria 38. 16. Torino 36. 17. Palermo 32. 18. Genoa 32. 19. Siena 30. 20. Pescara 22.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS