Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Jérémy Desplanches verpasst in Budapest als Achter über 200 m Lagen einen nach seiner Topleistung im Halbfinal erträumten WM-Medaillengewinn. Über 200 m Brust scheidet Yannick Käser im Halbfinal aus.

In 1:57,50 fehlten dem seit Frühling 2014 in Nizza trainierenden Desplanches 1,22 Sekunden zum drittklassierten Chinesen Wang Shun. Gold über 200 m Lagen ging an den Amerikaner Chase Kalisz, Silber an den Japaner Kosuke Hagino.

Dem 22-jährigen Genfer blieb am Donnerstag in der mit über 12'000 Zuschauern erneut voll besetzten Donau-Arena unter den acht Finalisten nur der 8. Rang. Im Halbfinal am Abend zuvor hatte Desplanches noch als Vierter und in 1:56,86 mit klarem Schweizer Rekord angeschlagen. Diese Zeit hätte im Final erneut zum 4. Platz ausgereicht.

Vor Budapest hatte sich der Lagenspezialist an einem internationalen Grossanlass noch nie für einen Final qualifizieren können. Desplanches nahm vor zwei Jahren in Kasan an seiner ersten WM teil und sorgte damals mit seinem 12. Rang über 200 m Lagen für die Schweizer Topleistung. Auch über die doppelte Distanz klassierte er sich 2015 in Russland in den Top 16.

Ein Jahr später schaffte es Desplanches in Rio de Janeiro auch an seinen ersten Olympischen Spielen in die Halbfinals.

16. Rang für Käser

Yannick Käser ist in Budapest in den WM-Halbfinals über 200 m Brust ausgeschieden. Der Aargauer klassierte sich unter den 16 Halbfinalisten nur als 16. In 2:12,19 verpasste er seinen am Morgen im Vorlauf aufgestellten Schweizer Rekord um 1,19 Sekunden.

Käser war der vierte in Budapest im Einsatz stehenden Schweizer, der sich zumindest für die WM-Halbfinals qualifizierte. Vor dem 25-Jährigen der Limmat Sharks Zürich gelang dies auch Desplanches sowie Martina van Berkel über 200 m Delfin (12. Rang) und Maria Ugolkova über 200 m Lagen (13.).

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS