Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Deutschlands Männer gewinnen wie tags zuvor die Frauen an den Biathlon-Weltmeisterschaften in Kontiolahti (Fi) die Goldmedaille in der Staffel.

Das Quartett mit Erik Lesser, Daniel Böhm, Arnd Peiffer und Simon Schempp setzte sich mit nur drei Nachladern vor Norwegen (Ole Einar Björndalen, Tarjei Bö, Johannes Thingnes Bö, Emil Hegle Svendsen) und Frankreich (Simon Fourcade, Jean Guillaume Beatrix, Quentin Fillon Maillet, Martin Fourcade) durch. Der Norweger Ole Einar Björndalen gewann mit Silber seine insgesamt 40. WM-Medaille.

Die Schweizer Biathleten überzeugten mit dem WM-Bestresultat in dieser Disziplin. Mario Dolder, Benjamin Weger, Serafin Wiestner und Ivan Joller beendeten den Wettkampf über 4x7,5 km im siebenten Rang. Mit nur sieben Nachladern - Weger blieb sogar fehlerfrei - bot das Quartett im Schiessstand eine Top-Leistung. Auch in der Loipe brachte jeder das, was er kann. Joller überholte im Schlussanstieg noch den Schlussläufer von Slowenien.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.










SDA-ATS