Navigation

Deutscher Polizist erschiesst sich vor Schweizer Grenzwächterin

Dieser Inhalt wurde am 28. Dezember 2009 - 14:26 publiziert
(Keystone-SDA)

Basel - Ein deutscher Polizist hat sich am Sonntagabend am Grenzübergang Basel/Weil am Rhein das Leben genommen. Er erschoss sich vor den Augen einer Schweizer Grenzwächterin mit einer privaten Waffe.
Der 56-Jährige wurde kurz vor 19.30 Uhr auf der Fahrt von Basel nach Deutschland am Autobahnzollamt von Schweizer Grenzwächtern kontrolliert. Als ihm eine Grenzwächterin die überprüften Papiere zum Wagen zurückbrachte, zog der Mann eine Pistole und schoss sich in den Kopf.
Trotz sofortiger Rettungsmassnahmen erlag der Mann seinen Verletzungen, wie Staatsanwaltschaft und Polizeidirektion Lörrach sowie das Kommando der Grenzwachtregion Basel mitteilten. Beim Verstorbenen handelt es sich um einen Polizisten aus dem Regierungsbezirk Freiburg.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Webseite importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@swissinfo.ch

Diesen Artikel teilen

Passwort ändern

Soll das Profil wirklich gelöscht werden?