Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

NHL - Die Los Angeles Kings sind nur noch einen Sieg vom erstmaligen Gewinn des Stanley Cups entfernt.
Die Kalifornier haben im NHL-Playoff-Final gegen die New Jersey Devils auch das dritte Spiel zu ihren Gunsten entschieden. 4:0 gewannen die Kings bei ihrem ersten Final-Auftritt im heimischen Staples Center. An gleicher Stätte können sie in der Nacht auf Donnerstag den Sack zumachen und Geschichte schreiben. Die Duelle 1 und 2 in der Best-of-7-Serie waren wesentlich knapper ausgegangen. L.A. gewann zweimal auswärts mit 2:1 nach Verlängerung.
In der Nacht auf Dienstag zeigte Jonathan Quick im Gehäuse der Kings eine weitere bravouröse Leistung. Dank 22 Paraden feierte er seinen 13. Shutout dieser Saison. Die Gastgeber gingen in der 26. Minute durch Alec Martinez in Führung. Diese gaben sie nicht mehr ab.

SDA-ATS