Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Nach der 3:5-Heimniederlage gegen den HC Ambri-Piotta können die Rapperswil-Jona Lakers wiederum schon vor Weihnachten die Planung für Abstiegsrunde und Abstiegs-Playoffs in Angriff nehmen.

Dabei hatte es für die Lakers, das Schlusslicht der NLA, optimal begonnen. Nicklas Danielsson brachte Rapperswil-Jona nach 64 Sekunden in Führung; wenig später spielten die Lakers während 94 Sekunden zu fünft gegen nur drei Tessiner. Das 2:0 fiel jedoch nicht, und so gelang es Ambri-Piotta, dem Tabellenelften, die Initiative an sich zu reissen. Ambri dominierte die Partie mit am Ende mit 34:21 Torschüssen und besiegte die Lakers nach vorher zwei Niederlagen (1:3 und 2:4) zum ersten Mal. Und Rapperswil-Jona wartet weiter auf den erst zweiten Dreipunktesieg in einem Heimspiel in dieser Saison.

Die Wende im Spiel realisierte Ambri-Piotta in der zweiten Spielhälfte. Daniel Steiner und Alexandre Giroux erzielten innerhalb von fünfeinhalb Minuten die Treffer vom 1:2 zum 3:2. Derrick Walser realisierte für das Heimteam zwar nochmals den Ausgleich; im Schlussabschnitt stellten aber wieder Giroux (4:3) und Steiner (5:3), diesmal binnen 223 Sekunden, Ambris Sieg sicher.

Das Telegramm:

Rapperswil-Jona Lakers - Ambri-Piotta 3:5 (1:0, 2:3, 0:2)

4911 Zuschauer. – SR Erard/Wiegand, Dumoulin/Küng. – Tore: 2. Mikael Johansson (Danielsson) 1:0. 22. Giroux (Aucoin, Pestoni) 1:1. 24. Obrist (Jordy Murray) 2:1. 27. Daniel Steiner (Hall) 2:2. 33. Giroux (Chavaillaz, Pestoni) 2:3. 34. Derrick Walser (Frei, Persson) 3:3. 53. Giroux (Bouillon/Ausschluss Persson) 3:4. 56. Daniel Steiner (Hall) 3:5. – Strafen: 6mal 2 plus 10 Minuten (Sven Berger) gegen Rapperswil-Jona Lakers, 7mal 2 plus 10 Minuten (Lauper) gegen Ambri-Piotta. – PostFinance-Topskorer: Danielsson; Hall.

Rapperswil-Jona Lakers: Wolf; Derrick Walser, Profico; Hächler, Grigioni; Weisskopf, Sven Berger; Geyer; Neukom, Persson, Nils Berger; Danielsson, Mikael Johansson, Sieber; Jordy Murray, Obrist, Rizzello; Thibaudeau, Hürlimann, Pedretti; Frei.

Ambri-Piotta: Saikkonen; Zgraggen, Bouillon; Birbaum, Kobach; Trunz, Sidler; Gautschi, Chavaillaz; Daniel Steiner, Hall, Lauper; Pestoni, Aucoin, Giroux; Duca, Schlagenhauf, Dostoinow; Stucki, Fabian Lüthi, Elias Bianchi.

Bemerkungen: Rapperswil-Jona Lakers ohne Valentin Lüthi, Flavio Schmutz, Heitzmann, Friedli, Sataric (alle verletzt) und Fransson (überzähliger Ausländer), Ambri-Piotta ohne O'Byrne, Grassi, Lhotak, Flückiger und Zurkirchen (alle verletzt). – Pfostenschüsse: Giroux (6.), Gautschi (20./Latte).

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.









The citizens' meeting

The citizens' meeting

1968 in der Schweiz

SDA-ATS