Alle News in Kürze

Vor zwei Wochen übernimmt der amerikanische Golfprofi Dustin Johnson die Spitze der Weltrangliste. Und jetzt, bei erster Gelegenheit, besiegt er die ganze Weltklasse am WGC-Turnier in Mexico City.

"Die Nummer 1 spielt wie die Nummer 1", schrieb die Nachrichtenagentur AP nach dem beeindruckenden Sieg des 32-Jährigen aus dem US-Bundesstaat South Carolina. Johnson, der letzten Juni am US Open in Oakmont/Pennsylvania seinen ersten Triumph an einem Majorturnier errungen hatte, führte während der Schlussrunde des mit 9,75 Millionen Dollar dotierten Events zeitweise um drei Schläge.

Gegen Schluss rückte die Konkurrenz nahe, aber Johnson bewahrte ruhig Blut und stellte mit einem Schlag Vorsprung auf den Engländer Tommy Fleetwood seinen zweiten Sieg des Jahres nach jenem in Pacific Palisades in Kalifornien vor zwei Wochen sicher - und den vierten im Rahmen der hochdotierten World-Golf-Championship-Serie WGC. Am 18. Loch der Schlussrunde musste er aus einer "unmöglichen" Lage in einem Fairway-Bunker seinen schwierigsten Schlag der Woche zeigen. Dieser glückte ihm perfekt.

Die aktuelle Topform erhebt Dustin Johnson zum ersten Siegesanwärter für das US Masters in Augusta Anfang April, das erste Majorturnier des Jahres.

SDA-ATS

 Alle News in Kürze