Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Bern - Auf einer Liste der 100 konkurrenzfähigsten Staaten befindet sich die Schweiz hinter Finnland auf dem zweiten Platz. Beurteilt wurden die Länder nach den fünf Kriterien Wirtschaftsdynamik, Bildung, Gesundheit, politisches Umfeld und Lebensqualität.
Das US-Wochenmagazin "Newsweek" veröffentlichte die Resultate der Untersuchung Anfang Woche auf seiner Homepage. Die Liste ist das Ergebnis von sieben Monaten Recherche. Am Projekt beteiligt war namentlich der Wirtschaftsnobelpreisträger Joseph Stiglitz.
In den Kategorien Gesundheit und Lebensqualität schaffte es die Schweiz auf den zweiten Platz. Bei der Bildung lag sie auf dem sechsten Platz der Liste, bei der Wirtschaftsdynamik auf dem siebten und beim politischen Umfeld auf dem elften.
Schweden belegt auf der Gesamtrangliste den dritten Platz hinter der Schweiz. Australien landete auf dem 4., Luxemburg auf dem 5., die USA auf dem 11. und Deutschland auf dem 12. Platz.
Finnland hat gemäss der Untersuchung das beste Bildungssystem. Japan schwingt bei der Gesundheit obenaus. Schweden hat das beste politische Umfeld. Bei der Lebensqualität schaffte es Norwegen auf den vordersten Listenplatz. Singapur hat gemäss der Untersuchung die dynamischste Wirtschaft.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS