Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Maya Wirz ist das Schweizer Top-Talent. Die Schweizer Fernsehzuschauerinnen und -zuschauer wählten sie am Sonntagabend als Siegerin in der Casting-Show "Die grössten Schweizer Talente". Die Siegesprämie beträgt 100'000 Franken.

Als "Busfahrerin mit der Opernstimme" ist die 49-Jährige aus Kaiseraugst BL in der Show bekannt geworden. Zum Sieg verhalf ihr am Sonntag der Titel "Time to say goodbye". Im engen schwarzen Glitzerkleid sang sie die berührende Meldodie mit ihrer warmen, tragenden Stimme. Im tosenden Applaus der Zuschauer brach Maya Wirz auf der Bühne in Tränen aus.

Schlangenfrau und Boogie-Woogie

Unter den drei Bestplatzierten waren ausser Maya Wirz die Schlangenfrau Nina Burri und die beiden Boogie-Woogie-Kinder Jan Denli und Yannyna Alvarez. "Die grössten Schweizer Talente" entspricht der Britischen Sendung "Britain's got Talent", die 2007 erstmals ausgestrahlt wurde. Gesucht waren Talente aus den unterschiedlichsten Sparten der Unterhaltung.

Im Sommer 2010 meldeten sich gut 1000 Bewerberinnen und Bewerber zum Casting im Zürcher Theater 11. Eine kleine Auswahl davon nahm seit Dezember an der Ausscheidung teil. Als Jury agierten Ex-Miss Schweiz Christa Rigozzi, Moderator Roman Kilchsperger und der Musiker DJ Bobo. Moderiert wurden die Shows von Sven Epiney und Andrea Jansen.

Zum Finale vom Sonntag waren noch neun Nummern zugelassen. Der Best-of-Abend riss die Zuschauer in der Bodensee-Arena in Kreuzlingen immer wieder von den Sitzen zu jubelnden Standing Ovations.

Während in den Ausscheidungen jeweils die Publikums- und Jurystimmen gemeinsam galten, waren im Finale allein die Zuschauerinnen und Zuschauer ausschlaggebend. Mit ihren Telefonanrufen oder SMS entschieden sie, wer den Titel holte.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS