Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Die USA wollen mit der Stadt Boston Gastgeber der Olympischen Sommerspiele 2024 werden. Zuletzt hatten die USA 1996 in Atlanta das Grossereignis ausgerichtet.

Das nationale Olympische Komitee der USA (USOC) entschied sich bei einer Sitzung in Denver für Boston als Bewerber. Die Hauptstadt des Bundesstaates Massachusetts setzte sich gegen Washington, San Francisco und den zweimaligen Olympia-Gastgeber Los Angeles (1932 und 1984) durch.

Bis zum 15. September müssen alle Interessenten ihre Bewerbungen beim Internationalen Olympischen Komitee (IOC) einreichen. Konkurrenz bekommen die USA insbesondere aus Europa. Der Deutsche Olympische Sport-Bund (DOSB) wird am 21. März zwischen Hamburg und Berlin entscheiden. Italien bewirbt sich mit Rom. Ausserdem könnten Paris sowie Städte aus Südafrika und Australien dazustossen. Das IOC entscheidet im September 2017 über den Gastgeber der Sommerspiele 2024.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.










SDA-ATS