Navigation

Sprunglinks

Hauptfunktionen

Die Young Boys gewinnen den Spitzenkampf gegen den FCZ

Die Young Boys liegen auch nach der 15. Runde weiterhin mit sieben Punkten vor Basel an der Spitze der Super League. Die Berner gewinnen das Spitzenspiel zuhause gegen Zürich verdient mit 2:1.

YB kämpfte, YB drückte, YB erspielte sich Chancen - und wurde für seine Bemühungen spät belohnt. Roger Assalé lenkte in der 84. Minute einen Kopfball von Kevin Mbabu mit der Fussspitze entscheidend ab und schoss mit seinem 7. Saisontor das 2:1.

Der Sieg der Berner war verdient. Vor Assalés Treffer hatten Miralem Sulejmani, Jean-Pierre Nsame und Assalé erstklassige Chancen ausgelassen. Der FCZ war in der 34. Minute nach einem Eigentor Nsames in Führung gegangen, zwei Minuten später gelang dem Team von Adi Hütter dank eines verwandelten Foulpenaltys von Sulejmani aber umgehend der Ausgleich.

In den zwei anderen Partien am Sonntag kamen ebenfalls die Heimteams zu Siegen. Die Grasshoppers siegten dank zwei späten Treffern von Albion Avdijaj gegen Thun 2:0, Lausanne-Sport drehte gegen Luzern einen 0:1-Rückstand und siegte 3:1. GC rückte nach den Niederlagen von St. Gallen und Zürich auf Rang 3 vor.

Rangliste: 1. Young Boys 15/33 (35:13). 2. Basel 15/26 (26:14). 3. Grasshoppers 15/23 (25:20). 4. Zürich 15/22 (17:13). 5. St. Gallen 15/21 (20:28). 6. Lausanne-Sport 15/19 (25:28). 7. Lugano 15/16 (15:24). 8. Thun 15/15 (23:28). 9. Luzern 15/14 (18:24). 10. Sion 15/14 (15:27).

Schlagworte

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.