Navigation

Sprunglinks

Hauptfunktionen

Diplomat aus Katar wird neuer Präsident der UNO-Generalversammlung

Der Botschafter Katars bei der UNO in New York, Nassir Abdulaziz Al-Nasser, wird neuer Präsident der Generalversammlung. Er tritt am 14. September die Nachfolge von alt Bundesrat Joseph Deiss an, der die Versammlung in ihrem 65. Jahr leitete.

Al-Nasser wurde am Mittwochnachmittag in New York von der Generalversammlung per Akklamation zum Präsidenten der kommenden, 66. Jahres-Session gewählt. In einer geheimen Vorwahl hatte er einen Kandidaten aus Nepal ausgestochen.

Sein Vorgänger Joseph Deiss gratulierte Al-Nasser zur Wahl. Der Botschafter sei an der UNO ein bekannter Mann, der seine Führungsqualitäten unter Beweis gestellt habe, sagte Deiss.

Grosse UNO-Erfahrung

Der 59-jährige Diplomat aus Katar blickt auf eine lange UNO-Karriere zurück: Seit 14 Jahren vertritt er sein Land als Botschafter in New York, in den Jahren 2006 und 2007 auch als Mitglied des Sicherheitsrates.

Al-Nasser, der 1972 in den diplomatischen Dienst eintrat, arbeitete für Katar in Libanon, Jordanien, Pakistan und den Vereinten Arabischen Emiraten.

Deiss sagte dem designierten Präsidenten die volle Unterstützung zu. Mit seinem Kabinett werde er helfen, eine fliessende Amtsübergabe zu gewährleisten. Zur Wahl überreichte der alt Bundesrat seinem künftigen Nachfolger ein neues Handbuch der Generalversammlung, die das Büro von Deiss zusammen mit der Schweizer Mission in New York erstellt hat.

Der UNO-Führer soll dem GV-Präsidenten helfen, seine Arbeit zu organisieren. Al-Nasser dankte Deiss und pries dessen beispielhafte Führung des hohen Uno-Amtes.

Das Programm der 66. Versammlung beinhaltet viele komplizierte Themen, darunter die Abrüstung, eine Reform des Sicherheitsrates und die Neuorganisation des Budgets der UNO. Al-Nasser sagte, seine Ernennung zeige die wachsende Bedeutung, die seinem Land in der Welt zukomme. Katar richtet im Jahr 2022 auch den grössten Massenanlass der Welt, die Fussball-Weltmeisterschaften, aus.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.