Djokovic kehrt nach Eklat erfolgreich auf den Court zurück

Dieser Inhalt wurde am 16. September 2020 - 20:42 publiziert
(Keystone-SDA)

Novak Djokovic kehrt nach seinem Eklat am US Open erfolgreich auf den Court zurück. Nach einem Freilos siegt er in der 2. Runde des Masters-1000-Turnier in Rom gegen Salvatore Caruso 6:3, 6:2.

Die Nummer 1 der Welt zeigte sich besonders bei eigenem Aufschlag unantastbar und musste dem 27-jährigen Qualifikanten aus Italien keine Breakchance zugestehen. Im Achtelfinal trifft Djokovic, der auf dem Römer Sandplatz seinen bereits 36. Masters-1000-Titel anstrebt, nun auf Landsmann Filip Krajinovic. Gegen den 28-Jährigen bezog Djokovic anlässlich der Adria-Tour die einzige sportliche Niederlage des Jahres.

Spielerisch bislang wenig gefordert, ist Djokovic in Rom darum bemüht, nach den Vorfällen in New York sein Image als Gentleman aufzupolieren. Vor zehn Tagen am US Open war der 17-fache Grand-Slam-Sieger aus dem Turnier geworfen worden, nachdem er eine Linienrichterin mit einem weggeschlagenen Ball am Hals getroffen hatte.

Auch Djokovics grosser Konkurrent, der Spanier Rafael Nadal, ist nach mehr als einer halbjährigen Pause erfolgreich auf die Tour zurückgekehrt. Der Weltranglisten-Zweite gewann in Rom gegen seinen Landsmann Pablo Carreño Busta mit 6:1, 6:1. Carreño Busta hatte am US Open im Achtelfinal von der Disqualifikation Djokovics profitiert und es bis in den Halbfinal geschafft, in dem er dem Deutschen Alexander Zverev unterlag. Nadal hatte auf eine Reise nach New York verzichtet.

Diesen Artikel teilen