Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Reiten - Die Schweizer Nachwuchsreiter räumen an den Europameisterschaften in Vejer de la Frontera (Sp) tüchtig ab: Mannschafts-Gold sowohl bei den Junioren als auch bei den Jungen Reitern.
Am Freitagmittag sicherten sich Salome Di Gallo mit Walterstown Clover, Fiona Meier mit Pleiade Heutière, Laetitia Du Couëdic mit Elisa und Estelle Wettstein mit Benita mit nur einem Abwurf im zweiten Nationenpreis-Umgang Team-Gold und den 7. EM-Titel für Schweizer Junioren. Am Nachmittag zogen die Jungen Schweizer Reiter im Team-Wettbewerb nach. Sie preschten dank null Punkten im zweiten Nationenpreis-Umgang noch vom zweiten auf den ersten Platz vor. Chantal Müller mit U Tabasca, Emilie Stampfli mit Alessa, Annina Züger mit Liatos und Martin Fuchs mit PSG Future freuten sich über das vierte EM-Mannschaftsgold der Jungen Reiter. Titelverteidiger Fuchs nimmt bei den Jungen Reitern mit seinem neunjährigen Kämpfer PSG Future den zweiten Zwischenrang im Einzelklassement ein und hat alle Chancen, sein EM-Einzel-Gold aus dem Vorjahr zu verteidigen.
Martin Fuchs gewann bereits die siebte EM-Medaille an Nachwuchs-Europameisterschaften und hat den Sprung in die Elite längst geschafft. Die fantastischen Resultate der Schweizer Nachwuchsreiter sind generell ein Versprechen für die Zukunft. Da wachsen junge, talentierte und bestens ausgebildete Leute heran, die bald Guerdat, Schwizer und Co. herausfordern werden.

subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

SDA-ATS