Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Martina Hingis und Timea Bacsinszky beenden das Tennisjahr 2014 erfolgreich. Hingis gewinnt mit Flavia Pennetta (It) in Moskau, Bacsinszky siegt in Luxemburg an der Seite von Kristina Barrois (De).

Hingis und Pennetta holten sich in der russischen Hauptstadt den zweiten Titel des Jahres nach demjenigen in Wuhan vor drei Wochen. Die Rheintalerin und die Freundin des Paradiesvogels Fabio Fognini setzten sich im Final 6:3, 7:5 gegen die französisch-spanische Paarung Caroline Garcia/Arantxa Parra Santonja durch. Für die 34-jährige Hingis ist es der 40. Titel im Doppel - darunter zwischen 1996 und 2002 neun bei Major-Turnieren. Im Jahresranking beenden Hingis und Pennetta die Saison auf dem neunten Rang, obwohl sie erst im Juni in Eastbourne ihr erstes gemeinsames Turnier spielten.

In Luxemburg, wo sie 2009 im Einzel triumphiert hatte, gewann Bacsinszky mit Barrois den Final im Champions-Tiebreak. Mit einem 3:6, 6:4, 10:4 gegen die Tschechinnen Lucie Hradecka und Barbora Krejcikova holte Bacsinzsky ihren vierten Turniersieg im Doppel.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.










SDA-ATS