Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Deutschland - Borussia Dortmund gewinnt das Spitzenspiel der 30. Bundesliga-Runde gegen Bayern München dank einem Treffer von Robert Lewandowski 1:0. In der Schlussphase verschiesst Arjen Robben einen Penalty.
In der 77. Minute lenkte der Pole Lewandowski einen Weitschuss von Kevin Grosskreutz an Bayern-Goalie Manuel Neuer vorbei ins Netz und versetzte mit seinem 20. Saisontreffer dem Rekordmeister den K.o. Zwar hätte Arjen Robben die Bayern zumindest vor der Niederlage bewahren können: Der Penalty des Holländers nach einem Foul von BVB-Keeper Roman Weidenfeller an ihm selbst fiel aber zu schwach aus. Zudem brachte Robben einen Abpraller aus drei Metern nicht im Tor unter (92.). Auf der Gegenseite traf Lewandowski im Konter nur die Latte (93.).
Titelverteidiger Dortmund steht somit vier Spiele vor dem Saisonende mit einen komfortablem Vorsprung von sechs Punkten auf die Bayern an der Tabellenspitze. Zudem war es für den BVB auf dem Weg zum ersten Double der Vereinsgeschichte das 24. Spiel in Folge ohne Niederlage - und der vierte Erfolg gegen die Bayern in Serie. Beide Mannschaften stehen sich nochmals im Cupfinal in Berlin am 12. Mai gegenüber.
Leverkusen kam gegen Schlusslicht Kaiserlautern zu einem 3:1-Erfolg. Bereits nach 24 Sekunden erzielte Kiessling das 1:0 für Bayer. Derstroff glich noch vor der Pause für Lautern aus. Rolfes gelang das 2:1; den Schlusspunkt setzte Reinartz. Eren Derdiyok wurde nach einer Stunde ausgewechselt. Für ihn kam Tranquillo Barnetta ins Spiel. Leverkusen verteidigte somit Rang sechs hat weiter gute Chancen auf die Europa-League-Teilnahme. Die "Roten Teufel", die auch das vierte Spiel unter ihrem neuen Coach Krassimir Balakow verloren, blieben zum 20. Mal in Folge ohne Sieg und müssen vier Runden vor Saisonschluss bei neun Punkten Rückstand auf den Relegationsplatz für die zweite Liga planen.
Der FC Schalke 04 verpasste es, sich als Tabellendritter von Verfolger Mönchengladbach zu distanzieren. Das Team von Trainer Huub Stevens verlor in Nürnberg 1:4 und bleibt damit vier Punkte vor den Gladbachern. Die zuvor fünf Spiele sieglosen Nürnberger dagegen haben nun sechs Punkte Vorsprung auf den Relegationsplatz
Im Kampf um die erneute Teilnahme an der Europa League setzte sich Hannover 2:0 gegen den VfL Wolfsburg durch. Mame Diouf (44.) und Didier Ya Konan (77.) trafen für die "96er".
Der Hamburger SV kommt weiterhin nicht vom Fleck. Gegen Hoffenheim kassierte das Team von Thorsten Fink eine 0:4-Klatsche und steckt mehr denn je im Abstiegskampf.
Telegramme:
Borussia Dortmund - Bayern München 1:0 (0:0). - Tor: 77. Lewandowski 1:0. - Bemerkung: 85. Weidenfeller (Dortmund) hält Foulpenalty von Robben.
Bayer Leverkusen - 1. FC Kaiserlautern 3:1 (1:1). - Tore: 1. Kiessling 1:0. 42. Derstroff 1:1. 57. Rolfes 2:1. 69. Reinartz 3:1. - Bemerkung: Leverkusen mit Derdiyok (bis 62.) und Barnetta (ab 62.).
Hannover - Wolfsburg 2:0 (1:0). - Tore: 44. Diouf 1:0. 77. Ya Konan 2:0. - Bemerkung: Hannover mit Eggimann (bis 79.), Wolfsburg mit Benaglio und Rodriguez.
Nürnberg - Schalke 4:1 (3:0). - Tore: 25. Balitsch 1:0. 37. Simons 2:0. 45. Didavi 3:0. 85. Holtby 3:1. 87. Didavi 4:1. - Bemerkung: Nürnberg ohne Klose und Bunjaku (beide Ersatz).
Hoffenheim - Hamburger SV 4:0 (2:0). - Tore: 17. Vestergaard 1:0. 25. Salihovic (Foulpenalty) 2:0. 51. Johnson 3:0. 59. Schipplock 4:0.
Rangliste: 1. Borussia Dortmund 69. 2. Bayern München 63. 3. Schalke 04 57. 4. Borussia Mönchengladbach 53. 5. VfB Stuttgart 46. 6. Bayer Leverkusen 44. 7. Hannover 96 44. 8. Werder Bremen 42. 9. Hoffenheim 40. 10. Wolfsburg 40. 11. Mainz 36. 12. Nürnberg 35. 13. SC Freiburg 35. 14. Hamburger SV 31. 15. Augsburg 30. 16. 1. FC Köln 29. 17. Hertha Berlin 27. 18. Kaiserslautern 20.

SDA-ATS