Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Der FC Sevilla und der FC Porto qualifizieren sich als letzte Teams für die Achtelfinals der Champions League. Real Madrid verpasst nach dem 2:2 gegen Borussia Dortmund den Gruppensieg.

Der eingewechselte Marco Reus traf im Spitzenspiel der Gruppe F in der 88. Minute zum 2:2 und sicherte damit den Gästen den Gruppensieg. Der Titelverteidiger aus Madrid gab aber nicht nur einen 2:0-Vorsprung, sondern auch den Gruppensieg aus der Hand. Karim Benzema hatte das Team von Zinédine Zidane mit zwei Toren bis zur 53. Minute in Führung gebracht, Pierre-Emerick Aubameyang verkürzte nach einer Stunde auf 1:2.

Beiden Equipen gelang Historisches: Real blieb zum 34. Mal in Folge ungeschlagen und egalisierte den Vereinsrekord aus dem Jahr 1988/89, der BVB knackte den Torrekord für die Gruppenphase der Champions League. Manchester United (1998/99) und der FC Barcelona (2011/12 und 2016/17) hatten in den sechs Gruppenspielen jeweils 20 Mal getroffen.

Als viertes spanisches Team nach Real, dem FC Barcelona und Atletico Madrid sicherte sich der FC Sevilla dank einem torlosen Remis im Direktduell mit Olympique Lyon den Platz in der K.o.-Phase. Der Europa-League-Sieger der letzten drei Jahre hatte in Lyon allerdings einige bange Momente zu überstehen bis der zur Qualifikation benötigte Punkt unter Dach und Fach war. Zweimal traf das Heimteam nur die Torumrandung, allerdings bekundeten auch die Andalusier mit einem Pfostenschuss in der ersten Halbzeit Pech.

Keine Blösse gab sich der FC Porto im Duell mit dem bereits als Gruppensieger feststehenden englischen Meister Leicester City. Die Portugiesen setzten sich gegen das mit einer B-Mannschaft angetretene Team von Claudio Ranieri souverän mit 5:0 durch. In den ersten fünf Gruppenspielen hatte der Champions-League-Debütant Leicester nur gerade einen Gegentreffer kassiert. Das Nachsehen hatte der FC Kopenhagen, der auswärts gegen Brügge 2:0 siegte, seine europäische Saison nun aber in der Europa League fortsetzen muss.

Ebenfalls für die Sechzehntelfinals der Europa League qualifizierten sich neben Lyon und Kopenhagen auch Tottenham Hotspur (3:1 gegen ZSKA Moskau) und Legia Warschau. Die Polen setzten sich gegen Sporting Lissabon überraschend mit 1:0 durch und sicherten sich auf Kosten der Portugiesen Platz 3 in der Gruppe.

Gruppe E:

Bayer Leverkusen - AS Monaco 3:0 (1:0)

21'928 Zuschauer. - Tore: 30. Jurtschenko 1:0. 48. Brandt 2:0. 82. De Sanctis (Eigentor) 3:0.

Bayer Leverkusen: Özcan; Da Costa, Jedvaj, Dragovic, Wendell; Brandt (71. Kruse), Baumgartlinger, Jurtschenko (76. Henrichs), Calhanoglu (67. Aranguiz); Kiessling, Hernandez.

Bemerkungen: Bayer Leverkusen ohne Mehmedi, Bellarabi, Bender, Volland und Kampl (alle verletzt). 82. Wendell schiesst Foulpenalty an die Latte, von dort springt der Ball an den Rücken von Monaco-Torhüter De Sanctis und dann ins Tor.

Tottenham Hotspur - ZSKA Moskau 3:1 (2:1). - 62'034 Zuschauer (im Wembley). - Tore: 33. Dsagojew 0:1. 38. Alli 1:1. 45. Kane 2:1. 77. Alli 3:1.

Rangliste: 1. Monaco 6/11 (9:7). 2. Bayer Leverkusen 6/10 (8:4). 3. Tottenham Hotspur 6/7 (6:6). 4. ZSKA Moskau 6/3 (5:11).

Gruppe F:

Real Madrid - Borussia Dortmund 2:2 (1:0)

80'000 Zuschauer. - Tore: 28. Benzema 1:0. 53. Benzema 2:0. 61. Aubameyang 2:1. 88. Reus 2:2.

Real Madrid: Navas; Carvajal, Varane, Sergio Ramos, Marcelo; Modric (63. Modric), Casemiro, James; Lucas, Benzema (85. Morata), Ronaldo.

Borussia Dortmund: Weidenfeller; Piszczek, Sokratis, Bartra, Schmelzer; Weigl, Castro (80. Rode); Pulisic (61. Mor), Dembélé, Schürrle (61. Reus); Aubameyang.

Bemerkungen: Real Madrid ohne Bale und Coentrão (beide verletzt), Borussia Dortmund ohne Bürki, Götze, Guerreiro, Kagawa und Sahin (alle verletzt).

Legia Warschau - Sporting Lissabon 1:0 (1:0). - 28'000 Zuschauer. - Tor: 30. Guilherme 1:0. - Bemerkungen: Legia Warschau mit Prijovic (bis 86.). 85. Gelb-Rote Karte gegen William Carvalho (Sporting Lissabon).

Rangliste: 1. Borussia Dortmund 6/14 (21:9). 2. Real Madrid 6/12 (16:10). 3. Legia Warschau 6/4 (9:24). 4. Sporting Lissabon 6/3 (5:8).

Gruppe G:

FC Porto - Leicester City 5:0 (3:0). - 35'000 Zuschauer. - Tore: 6. André Silva 1:0. 26. Corona 2:0. 44. Brahimi 3:0. 64. André Silva (Foulpenalty) 4:0. 77. Jota 5:0.

FC Brügge - FC Kopenhagen 0:2 (0:2). - 25'000 Zuschauer. - Tore: 8. Mechele (Eigentor) 0:1. 15. Jörgensen 0:2.

Rangliste: 1. Leicester City 6/13 (7:6). 2. FC Porto 6/11 (9:3). 3. FC Kopenhagen 6/9 (7:2). 4. FC Brügge 6/0 (2:14).

Gruppe H:

Juventus Turin - Dinamo Zagreb 2:0 (0:0)

39'380 Zuschauer. - Tore: 52. Higuain 1:0. 73. Rugani 2:0.

Juventus Turin: Neto; Benatia, Rugani, Evra; Cuadrado, Lemina, Marchisio (74. Sturaro), Pjanic (80. Dybala), Asamoah; Higuain, Mandzukic (85. Hernanes).

Bemerkungen: Juventus Turin ohne Bonucci, Dani Alves und Barzagli (alle verletzt) sowie Lichtsteiner (nicht spielberechtigt).

Olympique Lyon - FC Sevilla 0:0. - 52'000 Zuschauer.

Rangliste: 1. Juventus Turin 6/14 (11:2). 2. FC Sevilla 6/11 (7:3). 3. Lyon 6/8 (5:3). 4. Dinamo Zagreb 6/0 (0:15).

Neuer Inhalt

Horizontal Line


swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.










SDA-ATS