Navigation

Sprunglinks

Hauptfunktionen

Dortmund verliert gegen Werder Bremen

Die Krise von Borussia Dortmund verschärft sich. Nach dem 1:2 gegen Werder Bremen wird es für Trainer Peter Bosz eng. Bayern München zieht derweil davon.

Gemäss "Sportbild" ist die Gnadenfrist für Bosz sogar schon vorbei. Die Entlassung des auf diese Saison hin von Ajax Amsterdam verpflichteten Niederländers soll am Sonntagmorgen offizialisiert werden.

Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke und Sportchef Michael Zorc hatten in den letzten Tagen den Druck auf ihren Trainer nochmals erhöht und eine rasche Wende zum Besseren gefordert. Was Bosz bei seiner vermeintlichen Schicksalspartie von seinen Spielern zu sehen bekam, war ernüchternd. Gerademal eine Viertelstunde lang trat der BVB wie ein ambitionierter Bundesligist auf, was reichte, um durch Pierre-Emerick Aubameyang in der 58. Minute auf 1:1 auszugleichen, aber längst nicht für den ersten Heimsieg seit elf Wochen.

Bremen konnte nur sieben Minuten nach dem Ausgleich erneut in Führung gehen. Auf den Treffer von Theodor Gebre Selassie konnten die Gastgeber nicht mehr reagieren. Der Champions-League-Teilnehmer wirkte so machtlos, dass ein Teil der über 81'000 Zuschauer das Stadion noch vor dem Schlusspfiff verliess. Captain Marcel Schmelzer meinte: "Dieser Auftritt war eine absolute Frechheit!" Von den letzten 13 Partien hat Dortmund nur eine gewonnen: im Cup gegen den Drittligisten Magdeburg.

Bayern München ist Herbstmeister

Auf Bayern München hat Dortmund in den letzten neun Wochen 18 Punkte verloren. Der zu Saisonbeginn nur mühsam in die Gänge gekommene Meister marschiert nun scheinbar unaufhaltsam Richtung Titelverteidigung. Den Titel des "Herbstmeisters" haben sich die Münchner dank dem 1:0 bei der Eintracht Frankfurt und den Punktverlusten von Leipzig gegen Mainz (2:2) zwei Spieltage vor dem Ende der Hinrunde gesichert. Die Bayern führen neu acht Punkte vor Leipzig und neun vor Schalke, das in der Spitzenpartie der Runde in Mönchengladbach (4.) 1:1 spielte.

Den siebten Sieg im achten Bundesligaspiel seit der Rückkehr von Jupp Heynckes sicherte Arturo Vidal mit einem Kopfball in der 20. Minute. Die Eintracht Frankfurt spielte danach gut auf und forderte mehrmals Bayern Goalie Tom Starke, der mit 36 Jahren in der Meisterschaft zum neunten Einsatz in den letzten fünfeinhalb Saisons kam.

Starke ersetzt den angeschlagenen Sven Ulreich. Derzeit stehen drei Bayern-Goalies verletzungsbedingt nicht zur Verfügung. Mit Starke steht aber eine valable Alternative zur Verfügung: Er weist mit Bayern München eine Bundesliga-Bilanz von acht Siegen und einem Remis auf.

Bundesliga. 15. Runde vom Samstag:

Dortmund - Bremen 1:2 (0:1). - 81'160 Zuschauer. - Tore: 26. Maximilian Eggestein 0:1. 58. Aubameyang 1:1. 65. Gebre Selassie 1:2. - Bemerkungen: Dortmund mit Bürki. Bremen ohne Ulisses Garcia (nicht im Aufgebot).

Eintracht Frankfurt - Bayern München 0:1 (0:1). - 51'500 Zuschauer. - Tor: 20. Vidal 0:1. - Bemerkung: Frankfurt mit Fernandes (bis 71.).

Hamburg - Wolfsburg 0:0. - 45'226 Zuschauer.

Leipzig - Mainz 2:2 (2:1). - 32'817 Zuschauer. - Tore: 29. Kampl 1:0. 40. Quaison 1:1. 45. Werner (Foulpenalty) 2:1. 87. Berggreen 2:2. - Bemerkungen: Leipzig ohne Mvogo (Ersatz) und Coltorti (nicht im Aufgebot). Mainz mit Frei (bis 79.).

Mönchengladbach - Schalke 1:1 (1:0). - 54'018 Zuschauer. - Tore: 24. Kramer 1:0. 62. Vestergaard (Eigentor) 1:1. - Bemerkungen: Mönchengladbach mit Sommer, Elvedi (verwarnt) und Zakaria, ohne Drmic (Ersatz), Schalke mit Embolo (bis 60.).

Rangliste: 1. Bayern München 15/35. 2. RB Leipzig 15/27. 3. Schalke 04 15/26. 4. Borussia Mönchengladbach 15/25. 5. Bayer Leverkusen 15/24. 6. Hoffenheim 14/23. 7. Augsburg 14/22. 8. Borussia Dortmund 15/22. 9. Eintracht Frankfurt 15/22. 10. Hannover 96 14/19. 11. Wolfsburg 15/18. 12. Hertha Berlin 14/17. 13. VfB Stuttgart 15/17. 14. Mainz 05 15/16. 15. Hamburger SV 15/15. 16. Werder Bremen 15/14. 17. SC Freiburg 14/12. 18. 1. FC Köln 14/3.

Schlagworte

Neuer Inhalt

Horizontal Line


Umfrage zu SWI swissinfo.ch

Online-Umfrage ausfüllen: Tastatur und eintippen close-up

Zersiedelung: Wie stimmen Sie ab?

Meinungsumfrage

subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.