Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Drei Mitarbeiter der Kabelproduktionsstätte Nexans in Cortaillod NE sind als Kupferdiebe entlarvt worden. Die drei Männer wurden von der Firma angezeigt und festgenommen. Sie stahlen während zwei Jahren 15 bis 30 Tonnen Kupfer im Wert von 60'000 Franken.

Die Kupferdiebe schmuggelten pro Mal jeweils 300 bis 500 Kilogramm Kupferabfälle mit einem kleinen Lastwagen aus der Firma. Philippe Kramer von der Kantonspolizei Neuenburg bestätigte am Freitag einen Bericht der Tageszeitung "L'Express". Die Ware verhökerten sie zu einem sehr tiefen Preis an einen Eisenhändler.

Die drei Männer sind geständig. Sie wurden aufgrund einer Strafanzeige der Unternehmensdirektion festgenommen. Diese verkauft die Kupferabfälle an eine Recyclingfirma, wo die Verantwortlichen bemerkten, dass manchmal weniger Abfälle anfielen als normal.

Das globale Unternehmen Nexans mit Sitz in Paris produziert Kabel und Kabelsysteme in weltweit über 90 Produktionsstätten, darunter auch in der Schweiz.

SDA-ATS