Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Fussball - Eren Derdiyok gehört wieder zum Schweizer Nationalteam. Der Stürmer von Bayer Leverkusen wurde von Coach Ottmar Hitzfeld erstmals seit dem letzten März aufgeboten.
Derdiyok war im letzten halben Jahr von Hitzfeld nicht mehr nominiert worden, weil er bei Hoffenheim nicht mehr zum Einsatz gekommen war. Anfang September hat der Stürmer leihweise zu Bayer Leverkusen gewechselt, wo er seither in der Bundesliga und in der Champions League immerhin je einmal als Einwechselspieler auflaufen durfte.
Neben Eren Derdiyok kehren für die WM-Qualifikationsspiele gegen Albanien (11. Oktober) und Slowenien (15. Oktober) auch Abwehrchef Johan Djourou und Stürmer Admir Mehmedi zurück. In den letzten Spielen gegen Island und Norwegen hatte Djourou wegen einer Verletzung gefehlt, Mehmedi war nicht berücksichtigt worden, weil er zum Saisonbeginn beim SC Freiburg nur wenig zum Einsatz gekommen war.
Für die Rückkehrer Djourou und Mehmedi müssen Timm Klose (Wolfsburg) und Steven Zuber (ZSKA Moskau) zuhause bleiben. Wie erwartet fehlt auch Mario Gavranovic. Der Stürmer des FC Zürich ist in seinem Klub intern suspendiert und in die U21-Mannschaft relegiert worden. Damit kann er für Hitzfeld derzeit kein Thema sein.
Hitzfeld hat insgesamt drei Torhüter und 20 Feldspieler nominiert. Das Aufgebot ist frei von Überraschungen. Hitzfeld hat für jede Position in seinem 4-2-3-1-System zwei Spieler nominiert.
WM-Qualifikation. Schweizer Aufgebot für die Spiele gegen Albanien (11. Oktober) und Slowenien (15. Oktober). Tor: Diego Benaglio (Wolfsburg), Yann Sommer (Basel), Marco Wölfli (Young Boys). - Verteidigung: Stephan Lichtsteiner (Juventus Turin), Ricardo Rodriguez (Wolfsburg), Johan Djourou (Hamburger SV), Steve von Bergen (Young Boys), Fabian Schär (Basel), Philippe Senderos (Fulham), Reto Ziegler (Sassuolo), Michael Lang (Grasshoppers). - Mittelfeld/Sturm: Gökhan Inler (Napoli), Valon Behrami (Napoli), Blerim Dzemaili (Napoli), Gelson Fernandes (Freiburg), Xherdan Shaqiri (Bayern München), Granit Xhaka (Borussia Mönchengladbach), Valentin Stocker (Basel), Tranquillo Barnetta (Eintracht Frankfurt), Josip Drmic (Nürnberg), Haris Seferovic (San Sebastian), Eren Derdiyok (Bayer Leverkusen), Admir Mehmedi (Freiburg).

SDA-ATS