Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Bei einem schweren Verkehrsunfall in Mont Crosin auf Gemeindegebiet von Courtelary BE sind in der Nacht auf Samstag drei Menschen getötet worden. Als einziger überlebte der Autolenker. Sein Fahrzeug war gegen 3.00 Uhr von der Strasse abgekommen und in Bäume geprallt. Die Polizei sucht Zeugen.

Gemäss ersten Erkenntnissen waren die vier Personen von Tramelan in Richtung St. Imier unterwegs, als ihr Auto vor dem Weiler "Chez Wittmer" in einer Linkskurve rechts von der Strasse abkam, rund 25 Meter über eine Böschung stürzte und in angrenzende Bäume prallte.

Dabei wurden die drei Mitfahrer im Fahrzeug eingeklemmt. Sie erlagen ihren schweren Verletzungen auf der Unfallstelle. Der Lenker konnte sich selber befreien und aus dem Wrack steigen. Die gegen 3.20 Uhr alarmierte Polizei traf vor Ort auf den verletzten, aber ansprechbaren Lenker. Er wurde mit der Rega ins Spital geflogen.

Im Einsatz standen neben mehreren Polizeipatrouillen und einem Rega-Helikopter zwei Ambulanzen, die Feuerwehren St. Imier und Biel sowie das Care-Team des Kantons Bern. Für die Bergungs- und Unfallarbeiten war die Strasse für rund sechs Stunden in beiden Richtungen gesperrt.

Die Polizei macht derzeit keine weiteren Angaben zu den Verstorbenen, da die formelle Identifikation der Todesopfer noch nicht erfolgt ist.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS