Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Bei der Notlandung einer Maschine der rumänischen Fluggesellschaft Wizz Air auf dem römischen Flughafen Fiumicino sind am Samstag drei Passagiere verletzt worden. Das Fahrwerk des aus Bukarest kommenden Flugzeugs war einseitig blockiert.

Die 165 Passagiere mussten die Maschine am Flughafen über Notrutschen verlassen, wie die italienische Nachrichtenagentur ANSA meldete.

Eigentlich hätte der Flug am kleineren römischen Flughafen Ciampino enden sollen. Der Pilot habe aber um Erlaubnis gebeten, in Fiumicino landen zu dürfen, wo es eine längere Landebahn gibt.

Demnach erfolgte die Landung mit nur einseitig ausgefahrenem Fahrwerk und einem Antrieb. Die Maschine sei auf die Seite gekippt, Rettungskräfte und die Feuerwehr seien schnell am Unglücksort gewesen.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS