Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Drei von vier Schweizerinnen und Schweizern sprechen sich für höhere und dichter gebaute Siedlungen sowie mehr Grünflächen aus. Dies ergab eine Umfrage des Forschungsinstituts gfs im Auftrag von Pro Natura.

Befragt wurden 1004 Personen in der Deutsch- und Westschweiz. 75 Prozent der Befragten wünschten sich dichtere und höher gebaute Dörfer und Städte sowie mehr Grünflächen. In den Jahren 2012 und 2011 lag der Wert noch bei lediglich 60 Prozent.

Dichter und grüner, das sei kein Widerspruch, schreibt Pro Natura in einer Medienmitteilung vom Dienstag. Es gelte nun, innovative Häuser, Quartiere und Dorfteile zu planen. Verschiedene Beispiele zeigten, dass dies möglich sei. So etwa die Wohnsiedlung "Schappe" bei Arlesheim BL, die Siedlung "Halen" in Herrenschwanden BE oder der Liebefeld Park bei Köniz Bz.

subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

SDA-ATS