Alle News in Kürze

Schweizer machen sich beim Frühjahrsputz an das Entkalken des Duschkopfs: Im Gegensatz zu Österreichern geben sie dem Duschkopf den Vorrang vor der Kaffeemaschine.

KEYSTONE/AP/FRANK AUGSTEIN

(sda-ats)

Drei Viertel der Schweizer wollen laut einer Umfrage zum Frühlingsanfang ihr Haus ausmisten und grundlegend reinigen. Dabei machen sie das vor allem für das gute Gefühl nach dem Putzen.

46,4 Prozent von gut 800 befragten Schweizern gaben an, den Frühjahrsputz vor allem für das gute Gefühl danach zu machen. 42,9 Prozent der Schweiz möchten mit dem Putz Platz für Neues schaffen.

Das teilte die Entkalkungsmittelmarke Durgol des Schweizer Familienunternehmens Düring mit. Durgol liess vom Marktforschungsinstitut Marketagent.com online 2400 Personen in der Schweiz, Deutschland und Österreich zu ihren Putzgewohnheiten befragen.

Die Schweizer nehmen sich bei der Grossreinigung vor allem die Fenster vor. 88,7 Prozent gaben an, die Fenster zu putzen. Danach folgen die Küchenreinigung und das Ausmisten der Wohnung.

40 Prozent der Befragten machen sich ans Entkalken. Dabei gibt es Unterschiede in den Prioritäten von Schweizern, Deutschen und Österreichern: Während die Schweizer vor allem Wert auf einen frei sprudelnden Duschkopf legen, konzentrierten sich die Deutschen auf ihren Wasserkocher und Österreicher auf die Kaffeemaschinen.

SDA-ATS

 Alle News in Kürze