Navigation

Dritter Grand-Slam-Titel von Mattek-Sands und Safarova

Dieser Inhalt wurde am 11. September 2016 - 21:33 publiziert
(Keystone-SDA)

Die Nachfolgerinnen von Martina Hingis und Sania Mirza als Siegerinnen des Frauendoppels am US Open heissen Bethanie Mattek-Sands und Lucie Safarova.

Die 31-jährige Amerikanerin und die zwei Jahre jüngere Tschechin setzten sich im Final gegen das topgesetzte Duo Caroline Garcia/Kristina Mladenovic knapp 2:6, 7:6 (7:5), 6:4 durch.

Mattek-Sands, die wie oft und diesmal zum 9/11-Gedenktag besonders passend in Socken mit den amerikanischen "Stars and Stripes" spielte, und Safarova gewannen damit auch ihren dritten Grand-Slam-Final nach dem Australian Open und Roland Garros im letzten Jahr.

Die Französinnen Garcia/Mladenovic hatten in New York auf dem Weg in den Final erst Sania Mirza, dann Martina Hingis mit ihren jeweils neuen Partnerinnen ausgeschaltet.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Webseite importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@swissinfo.ch

Diesen Artikel teilen