Alle News in Kürze

Erstmals in der Rückrunde muss Servette Punkte abgeben. Die Genfer erreichen zum Abschluss der 26. Runde bei Abstiegskandidat Chiasso nur ein 1:1.

Sieben Spiele, sieben Siege - so lautete die perfekte Bilanz des in der Winterpause engagierten Servette-Trainers Meho Kodro in diesem Frühjahr - bis zur Reise in die Südschweiz. In Chiasso mussten die "Grenats" mit dem einen Punkt jedoch zufrieden sein.

Kurz vor der Halbzeitpause brachte der 19-jährige Carte Said die Südtessiner verdient in Führung. Es war das erste Gegentor Servettes seit dem 27. Februar (2:1-Sieg gegen Le Mont) und 395 Minuten Spielzeit. Nach der Pause steigerten sich die Genfer und kamen durch das 20. Saisontor von Jean-Pierre Nsamé, der einen Foulpenalty sicher verwertete, souverän zum Ausgleich.

Im dritten Saisonspiel trennten sich der Drittletzte Chiasso, der den Abstand auf Schlusslicht Winterthur auf drei Punkte erhöhte, und das drittplatzierte Servette zum dritten Mal unentschieden.

Chiasso - Servette 1:1 (1:0). - 935 Zuschauer. - SR Jancevski. - Tore: 42. Said 1:0. 58. Nsamé (Foulpenalty) 1:1. - Bemerkung: 89. Kopfball von Cinquini (Chiasso) an den Pfosten.

Rangliste: 1. Zürich 25/62 (63:17). 2. Neuchâtel Xamax FCS 26/55 (47:26). 3. Servette 26/47 (41:33). 4. Aarau 25/36 (40:42). 5. Le Mont 26/30 (21:30). 6. Wil 26/28 (27:36). 7. Schaffhausen 26/27 (38:50). 8. Chiasso 26/26 (30:37). 9. Wohlen 26/24 (28:47). 10. Winterthur 26/23 (25:42).

SDA-ATS

 Alle News in Kürze