Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Deutschland - Hertha BSC mit Trainer Otto Rehhagel steht vor dem Bundesliga-Abstieg. Im Barrage-Hinspiel setzte es daheim gegen Fortuna Düsseldorf eine 1:2-Niederlage ab.
Vor 68'041 Zuschauern sah Berlin lange Zeit wie der Sieger aus, nachdem der Bundesliga-16. durch einen Kopfballtreffer von Roman Hubnik (19.) in Führung ging. Doch eine Unachtsamkeit von Hubnik und Lewan Kobiaschwili brachte Mitte der zweiten Halbzeit den Ausgleich durch Bröker und damit die späte Wende. Während Fortuna nach 15-jähriger Abstinenz vor der Rückkehr in die Bundesliga steht, sieht Hertha wohl dem sechsten Abstieg aus dem Oberhaus in der Klubgeschichte entgegen.
Im zweiten Durchgang waren die Hausherren dem zweiten Treffer zunächst näher als die Gäste dem Ausgleich. Lautstark angefeuert von ihren Fans zogen die Berliner das Spiel in die Breite und stiessen immer wieder in den Rücken der Abwehr. Ramos hätte allein schon frühzeitig alles klar machen können, doch der Kolumbianer vergab kläglich (58./60.). Düsseldorf wirkte schon wie der sichere Verlierer, doch mit der ersten Chance in der zweiten Halbzeit schlug der Gast durch Bröker "eiskalt" zu und kam am Ende sogar zum Auswärtssieg dank eines Eigentores von Ramos (71.). Das Rückspiel findet am kommenden Dienstag statt.

SDA-ATS