Alle News in Kürze

Der SC Bern sichert sich mit einem weiteren späten Siegtreffer die vorzeitige Playoff-Qualifikation. Der Meister schlägt Kloten 3:2.

Gegen Biel hatte Simon Moser am Samstag den 1:0-Siegtreffer für Bern 1,6 Sekunden vor dem Ende geschossen. Beim 3:2-Erfolg gegen die Kloten Flyers drei Tage danach gelang Andrew Ebbett das entscheidende Tor zwölf Sekunden vor Ablauf der regulären Spielzeit.

Ohne zu überzeugen siegte der Leader damit erneut dank eines späten Treffers. Ebbetts achter Saisontreffer war gleichbedeutend mit der Playoff-Qualifikation des SCB. Zur Erinnerung: Vor einem Jahr hatte sich Bern erst im letzten Moment den Platz für die entscheidende Phase der Meisterschaft gesichert, ehe er von Platz 8 aus zum Schweizer Meistertitel stürmte.

Von der Form des letzten Frühlings sind die Berner derzeit allerdings weit entfernt. Nach einer guten Startphase, in der sie durch Ramon Untersander im Powerplay in Führung gingen, bauten sie ab. Kloten, das seine elfte Niederlage im zwölften Spiel bezog, hatte spätestens ab dem zweiten Drittel mehr vom Spiel und machte zweimal verdient einen Rückstand wett.

Am Ende stand das Team von Pekka Tirkkonen aber wieder mit leeren Händen da - auch weil es weder bei der Fünfminutenstrafe gegen Alain Berger im zweiten Drittel noch während einer vierminütigen Strafe im letzten Drittel Profit schlagen konnte. Zudem hatten die Zürcher Unterländer erneut Pech: Wie bereits in Langnau (1:4) hatten sie drei Pfostenschüsse zu beklagen.

Kloten - Bern 2:3 (0:1, 1:0, 1:2)

4464 Zuschauer. - SR Stricker/Wiegand, Abegglen/Castelli. - Tore: 7. Untersander (Blum/Ausschluss Praplan) 0:1. 21. (20:30) Praplan (Hollenstein, von Gunten) 1:1. 43. Randegger (Hischier) 1:2. 51. Shore (Leone) 2:2. 60. (59:48) Ebbett (Krueger, Plüss) 2:3. - Strafen: 2mal 2 Minuten gegen Kloten, 3mal 2 plus 5 Minuten (Berger) plus Spieldauer (Berger) gegen Bern. - PostFinance-Topskorer: Hollenstein; Arcobello.

Kloten: Martin Gerber; von Gunten, Ramholt; Back, Harlacher; Hecquefeuille, Frick; Stoop; Praplan, Cunti, Hollenstein; Grassi, Shore, Leone; Obrist, Sheppard, Kellenberger; Bader, Lemm, Homberger.

Bern: Genoni; Untersander, Blum; Andersson, Beat Gerber; Kamerzin, Krueger; Kreis; Bodenmann, Arcobello, Moser; Müller, Plüss, Scherwey; Lasch, Ebbett, Rüfenacht; Berger, Reichert, Randegger; Hischier.

Bemerkungen: Kloten ohne Schlagenhauf, Bieber und Sanguinetti, Bern ohne Noreau, Jobin (alle verletzt) und Meyer (überzählig). Pfostenschüsse Frick (7.), Rüfenacht (38.) und Leone (40.). Timeout Kloten (59:48). Kloten ab 59:48 ohne Torhüter.

SDA-ATS

 Alle News in Kürze