Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Der Solaranlagen-Betreiber Edisun Power hat im vergangenen Geschäftsjahr einen Verlust von 2,62 Mio. Fr. geschrieben. Grund dafür sind neue Gesetze in Frankreich und Spanien, welche die Entwicklung der Gruppe bremsten.

Bereits im Februar hatte Edisun Power einen Verlust in der Grössenordnung von bis zu 2,7 Mio. Fr. angekündigt. In der Mitteilung vom Mittwoch bestätigt das Unternehmen sich das düstere Bild. Die Neuausrichtung der Gruppe ist bereits eingeleitet.

In Zukunft wird das Unternehmen keine Photovoltaikprojekte mehr entwickeln, sondern sich auf den Kauf von bereits in das Stromnetz eingebundenen Anlagen konzentrieren. Die Organisationsstruktur wird entsprechend angepasst, wobei die Personalkosten sich um die Hälfte reduzieren könnten.

Auf operativer Ebene hat Edisun Power im vergangenen Geschäftsjahr den Gewinn (EBITDA) aber um 8 Prozent steigern können auf 3,97 Mio. Franken. Der Umsatz legte um 20 Prozent auf 8,22 Mio. Fr. zu. Dank der Neuausrichtung blickt das Unternehmen optimistisch in die Zukunft.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS