Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Ambri-Piotta verliert das Spiel der letzten (Playoff-)Chance gegen Servette 2:3 nach Verlängerung. Verteidiger Arnaud Jacquemet entscheidet die Partie nach 79 Overtime-Sekunden zu Gunsten der Genfer.

Ambri nützte seine Chancen nicht. Ein defensiver Aussetzer leitete die Niederlage ein. In der 19. Minute, nur Sekunden nach Ambris Führungstor, leistete sich Verteidiger Sven Berger einen Fehlpass vor das eigene Tor. Jeremy Wick bedankte sich neun Sekunden nach dem 0:1 mit dem Ausgleich. Sven Berger hatte bereits am Freitag bei der 2:3-Niederlage in Biel mit einem Fauxpas bei Biels Siegtor eine Niederlage mitverschuldet.

Den Leventinern boten sich im Schlussabschnitt noch viele Chancen, das Steuer herumzureissen. Ambri traf im Finish beim Stand von 2:2 den Pfosten (Zgraggen) und scheiterte zweimal solo an Genfs Torhüter Robert Mayer. Aber nach der binnen neun Sekunden verspielten Führung im ersten Abschnitt bekamen sie das Geschehen nie mehr richtig in den Griff. Servette führte bis zur 49. Minute 2:1. Und in der Verlängerung wischte Verteidiger Arnaud Jacquemet die Scheibe ins Netz, nachdem die formstarken Kanadier Nick Spaling und Nathan Gerbe vorbereitet hatten.

Ambri-Piotta - Genève-Servette 2:3 (1:1, 0:1, 1:0, 0:1) n.V.

4854 Zuschauer. - SR Mollard/Prugger, Abegglen/Castelli. - Tore: 19. (18:12) Fuchs (Duca) 1:0. 19. (18:21) Jeremy Wick 1:1. 32. Impose (Heinimann) 1:2. 49. Ngoy (Ausschlüsse Jeremy Wick; Gautschi) 2:2. 62. (61:19) Jacquemet (Spaling, Gerbe) 2:3. - Strafen: 5mal 2 Minuten gegen Ambri-Piotta, 2mal 2 Minuten gegen Genève-Servette. - PostFinance-Topskorer: Janne Pesonen; Loeffel.

Ambri-Piotta: Gauthier Descloux; Fora, Collenberg; Zgraggen, Gautschi; Ngoy, Jelovac; Sven Berger; Diego Kostner, Hall, Lauper; Guggisberg, Oliver Kamber, Elias Bianchi; D'Agostini, Emmerton, Janne Pesonen; Duca, Fuchs, Monnet; Lhotak.

Genève-Servette: Robert Mayer; Loeffel, Mercier; Petschenig, Vukovic; Eliot Antonietti, Jacquemet; Jeremy Wick, Slater, Rod; Simek, Rubin, Riat; Gerbe, Kast, Spaling; Maillard, Traber, Impose; Heinimann, Schweri.

Bemerkungen: Ambri-Piotta ohne Mäenpää und Trunz, Genève-Servette ohne Ehrhardt, Romy (alle verletzt) und Fransson (krank). - Pfostenschuss Zgraggen (50.). - Timeout Genève-Servette (55.).

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS