Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

ATP Monte Carlo - Da Roger Federer pausiert, ist Stanislas Wawrinka (ATP 28) der einzige Schweizer beim ATP-Masters-1000-Turnier in Monte Carlo. Der Romand startet gegen Feliciano Lopez (ATP 15).
Der spanische Linkshänder spielt in dieser Woche noch in Houston, die Partie dürfte deshalb frühestens am Dienstag stattfinden. Im Falle eines Sieges müsste Wawrinka wohl gegen weitere Spanier antreten. Seine designierten nächsten Gegner wären der ebenfalls formstarke Pablo Andujar (ATP 18), dann im Achtelfinal Nicolas Almagro (ATP 12) und in einem eventuellen Viertelfinal Rafael Nadal.
Gegen den Weltranglisten-Zweiten wäre nach menschlichem Ermessen Endstation, ist doch Nadal im Fürstentum faktisch unschlagbar. Der Mallorquiner hat die letzten sieben Austragungen des Traditionsturniers gewonnen und ist auch heuer vor dem topgesetzten Weltranglisten-Ersten Novak Djokovic favorisiert.

SDA-ATS