Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Eine 52-jährige Walliserin ist am Dienstagnachmittag im Val d'Anniviers VS von einer Lawine mitgerissen und getötet worden. Sie gehörte zu einer Gruppe von fünf Variantenfahrern, die ausserhalb der markierten Pisten unterwegs waren.

Die Schneesportler - vier Skifahrer und ein Snowboarder - verliessen gegen 15.45 Uhr die markierte Piste am Corne de Sorebois auf 2600 Metern und fuhren in Richtung des Staudamms des Moiry-Sees im Val d'Anniviers. Dabei löste sich in einem Couloir eine 20 Meter breite Lawine und riss die Frau 500 Meter in die Tiefe, wie die Walliser Polizei am Abend mitteilt

Die unverzüglich aufgebotenen Retter konnten die Verschüttete rasch orten, da sie ein Lawinenverschütteten-Suchgerät (LVS) auf sich trug. Trotzdem verstarb die Frau.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.









The citizens' meeting

The citizens' meeting

1968 in der Schweiz

SDA-ATS