Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Kloten rückt in der NLA auf Platz 7 vor. Die Flyers besiegen auswärts Rapperswil-Jona im Penaltyschiessen 3:2. Die Negativserie der St. Galler erstreckt sich derweil bereits über sechs Spiele.

Eine spezielle Hausse erlebt derzeit Denis Hollenstein. Er garantiert seit seiner Rückkehr nach längerer Verletzungspause praktisch im Zweitages-Takt Siege. Mit einem Treffer in der regulären Spielzeit und zwei brillanten Tricks im Penaltyschiessen führte Hollenstein junior die Flyers in der 19. Runde erstmals über den Playoff-Trennstrich. Einen Penalty-Spezialisten von vergleichbarer Qualität haben die Lakers nicht zu bieten - für sie war die Enttäuschung auch im dritten Direktduell in Folge mit dem gegnerischen Keeper nicht abzuwenden. 14 der 16 Penalty-Offerten schlugen die St. Galler in den letzten zwei Monaten aus.

Peter Muellers Comeback verlief vollumfänglich nach dem Gusto des US-Stürmers. 29 Sekunden nach dem ersten Bully markierte Klotens Topskorer der letzten Saison das 1:0. Bei St. Louis hatte er sich im Sommer vergeblich um einen Platz in der NHL bemüht, in der NLA hingegen ist er bereits wieder in Fahrt gekommen. Und seit seiner Rückkehr hat sich auch die zunächst prekäre Situation der Zürcher markant entspannt.

In Rapperswil-Jona hingegen ist trotz mehrerer knappen Ergebnisse (fast) alles gleich schlecht wie vor Jahresfrist. Die St. Galler stecken erneut tief im Schlamassel fest. Obschon inzwischen vier nicht ganz preiswerte Schweden Aufbauhilfe leisten, kommt das Lakers-Projekt nicht voran. Anders Eldebrink hat auch in seiner zweiten (vollen) Saison als Chef-Trainer wenig bewegt. Nach 19 Runden hat er nur zwölf Punkte vorzuweisen - zwei weniger als Anfang November 2013.

Rapperswil-Jona - Kloten Flyers 2:3 (1:2, 0:0, 1:0, 0:0) n.P.

4211 Zuschauer. - SR Massy/Prugger, Kaderli/Zosso. - Tore: 1. (0:29) Mueller 0:1. 3. Obrist (Reto Schmutz) 1:1. 13. Hollenstein (Liniger) 1:2. 52. Persson (Hächler) 2:2. - Penaltyschiessen: Hächler - , Lemm 0:1; Johansson -, Mueller -; Obrist 1:1, Santala -; Danielsson -, Hollenstein 1:2; Persson 2:2, Liniger -; Lemm 2:3, Persson. - Strafen: 7mal 2 Minuten gegen Rapperswil-Jona, 9mal 2 Minuten gegen Kloten. - PostFinance-Topskorer: Johansson; Santala.

Rapperswil-Jona: Wolf; Grigioni, Walser; Hächler, Geyer; Nodari, Sven Berger; Sataric; Friedli, Persson, Pedretti; Danielsson, Johansson, Neukom; Thibaudeau, Hürlimann, Rizzello; Reto Schmutz, Obrist, Murray; Nils Berger.

Kloten: Gerber; Von Gunten, Back; DuPont, Harlacher; Vandermeer, Frick; Schelling, Randegger; Mueller, Santala, Bieber; Hollenstein, Liniger, Bodenmann; Stancescu, Lemm, Bühler; Praplan, Kellenberger, Casutt.

Bemerkungen: Rapperswil-Jona ohne Frei, Flavio Schmutz, Punnenovs, Lüthi, Heitzmann (alle verletzt), Fransson (überzählig), Kloten ohne Jenni, Guggisberg, Stoop (alle verletzt). 31. Timeout von Rapperswil-Jona. 34. Bühler mit Fussverletzung ausgeschieden.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.










SDA-ATS