Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Rettungskräfte tragen ein Opfer des Erdrutsches in Tanjung Bungah auf der malaysischen Insel Penang davon.

Keystone/EPA/MALAYSIA CIVIL DEFENCE DEPARTMEN

(sda-ats)

Bei einem Erdrutsch auf einer Baustelle sind im Nordwesten von Malaysia elf Menschen ums Leben gekommen. Wie die örtlichen Behörden am Montag mitteilten, stammen die Todesopfern aus Bangladesch, Malaysia, Indonesien, Pakistan und Myanmar.

Die Erdmassen kamen am Samstag an einer Baustelle für ein 49-Etagen-Hochhaus in Tanjung Bungah auf der malaysischen Insel Penang ins Rutschen. Medienberichten zufolge suchten die Rettungskräfte am Montag weiterhin nach Überlebenden, es werde mit weiteren Toten unter den Schuttbergen gerechnet.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.










Umfrage zu SWI swissinfo.ch

Online-Umfrage ausfüllen: Tastatur und eintippen close-up

Liebe Auslandschweizer, sagen Sie uns Ihre Meinung.

Meinungsumfrage

SDA-ATS