Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Die allgemeinen Sparzwänge treffen auch Frankreichs Präsidenten im Elysée-Palast hart: Ein Teil des Weinkellers des Staatschefs wird am 30. und 31. Mai versteigert, wie das Auktionshaus Drouot am Dienstag in Paris mitteilte.

Ziel der Versteigerung ist zwar einerseits die Erneuerung der Weinbestände im Elysée-Palast, doch angesichts der Staatsfinanzen sollen auch bescheidenere Weine als bisher eingekauft werden - und der Überschuss "wird dem Staatshaushalt zugeführt", wie es im Präsidialamt hiess.

Bei der Versteigerung kommen insgesamt 1200 Flaschen unter den Hammer, darunter Spitzenweine mit einem geschätzten Wert von etwa 2200 Euro pro Flasche, aber auch einfachere Tropfen für rund 15 Euro pro Flasche. Insgesamt soll so rund ein Zehntel des Präsidentenweinkellers verkauft werden.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS