Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Ein Streit über Sponsorenverträge droht die Teilnahme der dänischen Nationalmannschaft an der Europameisterschaft 2020 zu verhindern.

Dem dänischen Verband (DBU) ist es nicht gelungen, vor den Partien diese Woche mit den 23 Nationalspielern Verträge auszuhandeln. Dänemark muss am Mittwoch gegen die Slowakei und am Sonntag gegen Wales antreten.

Weder die Spieler noch Trainer Age Hareide werden daran teilnehmen, sagte ein DBU-Sprecher der dänischen Nachrichtenagentur Ritzau.

Der DBU bat am Montag andere Spieler, sich für die Partien zur Verfügung zu stellen. Sollten die Dänen keine Mannschaft zusammenbekommen, drohte die UEFA mit hohen Strafen und mit einem Ausschluss von der EM 2020.

Bei dem Streit geht es um individuelle Werbeverträge, die in Konkurrenz zu den Sponsorenkontrakten der Nationalmannschaft stehen. Ein ähnlicher Konflikt mit der Frauen-Nationalmannschaft hat im vergangenen Jahr zur Absage eines WM-Qualifikationsspiel geführt.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.










SDA-ATS