Navigation

Endspurt im britischen Wahlkampf - Knapper Ausgang erwartet

Dieser Inhalt wurde am 04. Mai 2010 - 12:10 publiziert
(Keystone-SDA)

London - Der britische Wahlkampf tritt in seine Endphase. Kurz vor dem am Donnerstag anstehenden Urnengang warben die Spitzenkandidaten der drei grossen Parteien insbesondere um das Drittel noch unentschlossener Wähler.
Meinungsumfragen zufolge dürfte es den knappsten Ausgang einer Parlamentswahl seit mehr als 20 Jahren geben. Labour-Minister appellierten an ihre Anhänger, in besonders hart umkämpften Wahlkreisen taktisch zu wählen und den Liberaldemokraten den Vorzug vor den Konservativen zu geben.
Die seit 1997 regierende Labour-Partei von Premierminister Gordon Brown liegt Umfragen zufolge zwischen sieben und elf Prozentpunkte hinter den Konservativen. Ob die Partei von Oppositionsführer David Cameron damit auch die absolute Mehrheit erreicht, blieb jedoch offen. Zum Zünglein an der Waage könnten die Liberaldemokraten unter deren Spitzenkandidat Nick Clegg werden.
Cameron kündigte an, bis tief in die Nacht Wahlkampf zu betreiben. "Wir halten überhaupt nichts für sicher", sagte der Wahlkampfchef der Tories George Osborne. "Ich will, dass wir jeden noch unentschlossenen Wähler überzeugen."

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Webseite importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@swissinfo.ch

Diesen Artikel teilen

Passwort ändern

Soll das Profil wirklich gelöscht werden?