Navigation

Sprunglinks

Hauptfunktionen

England mit Rashford und ohne Walcott

Englands Nationaltrainer Roy Hodgson beruft Länderspiel-Neuling Marcus Rashford von Manchester United in sein vorläufiges EM-Kader.

Das 18-jährige Top-Talent steht im 26-köpfigen Aufgebot für die Test-Länderspiele vor der Europameisterschaft in Frankreich. Das Team wird angeführt von Captain Wayne Rooney. Bis spätestens zum Meldeschluss am 31. Mai muss Hodgson noch drei Akteure aus dem endgültigen EM-Kader streichen.

Arsenals Aussenstürmer Theo Walcott zählt zu den prominentesten Profis, die Hodgson nicht berücksichtigte. Die Premier-League-Klubs Tottenham Hotspur und der FC Liverpool stellen mit jeweils fünf Spielern das grösste Aufgebot. Von Meister Leicester City sind Danny Drinkwater und Jamie Vardy dabei.

England trifft an der EM (10. Juni - 10. Juli) in der Vorrunde auf Russland, Wales und die Slowakei. Vor dem Turnier stehen Testspiele gegen die Türkei (22. Mai), Australien (27. Mai) und Portugal (2. Juni) auf dem Programm.

Schlagworte

Neuer Inhalt

Horizontal Line


Umfrage zu SWI swissinfo.ch

Online-Umfrage ausfüllen: Tastatur und eintippen close-up

Zersiedelung: Wie stimmen Sie ab?

Meinungsumfrage

subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.