Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Frankreich - England 1:1 - In der Gruppe D gibt es im Vergleich der beiden früheren Weltmeister keinen Sieger. Frankreich und England trennen sich in Donezk nach einem langweiligen Kick mit einem 1:1.
Joleon Lescott brachte England nach einer halben Stunde in Führung. Der Innenverteidiger traf per Kopf nach einer Freistossflanke seines Captains Steven Gerrard. Lescott hatte sich im Luftduell mit Alou Diarra durchgesetzt. Die "Three Lions" konnten aber den knappen Vorsprung nicht lange verteidigen. Neun Minuten später glich Samir Nasri aus. Der Mittelfeldspieler war mit einem strammen Schuss aus rund 17 Metern Torentfernung erfolgreich. Englands Goalie Joe Hart, ebenfalls bei Manchester City unter Vertrag, hatte das Nachsehen.
Die Engländer dürften mit dem einen Punkt eher zufrieden sein. Sie hatten im Vorfeld der EM wegen zahlreichen Personalproblemen nicht mehr viel Kredit genossen. Mit kämpferischen Mitteln gelang es ihnen, der "Equipe Tricolore" Widerstand zu leisten. Frankreich - seit nunmehr 22 Spielen ohne Niederlage - wird sich steigern müssen, um der Rolle des Geheimfavoriten gerecht zu werden. Beide Teams wirkten im Aufbau recht behäbig. Es fehlte an Überraschungsmomenten und zündenden Ideen.
Für Englands Nationalcoach Roy Hodgson war er die erste Partie an einer EM. Er hatte zwar die Schweiz an die Endrunde 1996 geführt, überliess dann aber seinen Platz am Turnier dem Portugiesen Artur Jorge.
Frankreich - England 1:1 (1:1).
Donbass-Arena, Donezk. - 48'500 Zuschauer. - SR Rizzoli (It). - Tore: 30. Lescott 0:1. 39. Nasri 1:1.
Frankreich: Lloris; Debuchy, Mexès, Rami, Evra; Cabaye (84. Ben Arfa), Diarra, Malouda (85. Martin); Nasri, Ribéry; Benzema.
England: Hart; Johnson, Terry, Lescott, Cole; Milner, Gerrard, Parker (78. Henderson), Oxlade-Chamberlain (77. Defoe); Young; Welbeck (91. Walcott).
Bemerkungen: Frankreich ohne M'Vila (verletzt), England ohne Rooney (gesperrt). Verwarnungen: 34. Oxlade-Chamberlain (Foul). 71. Young (Foul).

SDA-ATS