Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

England - Der britische Fussball-Verband FA verhandelt mit dem früheren Schweizer Nationalcoach sowie Xamax- und GC-Trainer Roy Hodgson über den Posten als Trainer der Nationalmannschaft.
Sein bisheriger Klub West Bromwich Albion habe der FA erlaubt, Hodgson zu kontaktieren, teilte der Verband auf seiner Internetseite mit. Damit könnte der 64-Jährige England auch zur EM-Endrunde in Polen und der Ukraine führen. Hodgson besitzt bei West Bromwich noch einen Vertrag bis zum 30. Juni dieses Jahres.
Seit dem Rücktritt des Italieners Fabio Capello Anfang Februar betreut U-21-Trainer Stuart Pearce derzeit die Nationalmannschaft. Als aussichtsreicher Kandidat galt zuletzt auch Harry Redknapp von Tottenham Hotspur.
Hodgson ist seit Februar 2011 Trainer von West Bromwich, dem derzeitigen Tabellenzehnten der Premier League. Die Schweizer Nationalmannschaft führte er zwischen 1992 und 1995, wobei er die Schweizer 1994 an die WM in die USA führte (damals die erste WM-Endrunden-Teilnahme der Schweiz nach 1966!). Auch für die Qualifikation der Schweiz zur EM-Endrunde 1996 zeichnete er verantwortlich. Bei Xamax war Hodgson von 1990 bis 1992, bei GC 1999/2000 tätig. Zudem war er unter anderem auch Coach von Inter Mailand, Udinese Calcio, den Blackburn Rovers, Fulham (2010 im Final der Europa League mit Hodgson), dem FC Liverpool sowie den Nationalteams der Vereinigten Arabischen Emirate sowie Finnland.

SDA-ATS