Navigation

Sprunglinks

Hauptfunktionen

Englische Lehrer streiken wegen gewalttätiger Schüler

Gewalttätig, undiszipliniert angsteinflössend: Weil sie mit dem Verhalten einiger Schüler einfach nicht mehr zurechtkamen, sind die Lehrer an einer Schule im englischen Ort Darwen in den Streik getreten.

Sie fordern vor allem mehr Unterstützung von der Schulleitung und mehr Möglichkeiten, schlechtes Benehmen zu bestrafen, wie ein Sprecher der Lehrer-Gewerkschaft am Donnerstag sagte.

Der Gewerkschaft zufolge waren einige besonders schlimme Schüler nicht nur permanent laut, hätten mit Schimpfwörtern um sich geworfen und falsche Beschuldigungen vorgebracht. Teilweise sollen sie die Lehrer sogar geschubst und ihnen mit Schlägen gedroht haben.

Unterrichtsstunden wurden mit Handykameras gefilmt, die Lehrer mussten sich die Drohung anhören, die Videos würden im Internet veröffentlicht. Ausserdem gab es Probleme mit Pornografie und Online-Mobbing.

Einem Bericht des Senders BBC zufolge hatte die Schulleitung gewalttätigen Schülern unter anderem Handys wiedergegeben, nachdem die Lehrer diese konfisziert hatten. Dadurch seien die Lehrer blossgestellt und ihre Bemühungen untergraben worden, hiess es.

Etwa 1100 Schüler im Teenager-Alter besuchen die weiterführende Schule in der Kleinstadt Darwen, die rund 36'000 Einwohner hat. Rund 70 Lehrer demonstrierten mit Bannern und einer Menschenkette, der Unterricht fiel aus.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


Umfrage zu SWI swissinfo.ch

Online-Umfrage ausfüllen: Tastatur und eintippen close-up

Zersiedelung: Wie stimmen Sie ab?

Meinungsumfrage

subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.