Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Ein Mädchen in Südafrika, das seiner schlafenden Mutter drei Tage nach der Geburt im Spital gestohlen worden war, hat nach 17 Jahren durch Zufall seine Eltern gefunden.

Wie die Polizei am Freitag mitteilte, war Mitschülern in Kapstadt zu Beginn des neuen Schuljahrs im Januar eine verblüffende Ähnlichkeit zwischen der 17-Jährigen und einer jüngeren neuen Schülerin aufgefallen. DNA-Tests ergaben, dass beide Mädchen Schwestern sind.

Das Mädchen Zephany Nurse war als Baby ihrer schlafenden Mutter im April 1997 aus dem Spitalzimmer gestohlen worden, wie die Zeitung "Cape Argus" berichtete. Seither feierten die Eltern jedes Jahr Zephanys Geburtstag und gaben die Hoffnung nie auf, ihr erstgeborenes Kind wiederzufinden. Sie bekamen drei weitere Kinder.

Zephany wuchs unter anderem Namen in einer anderen Familie auf. Nach Polizeiangaben wurde eine 50-Jährige wegen des Verdachts der Kindesentführung und Betrugs festgenommen. Zephany wurde zunächst in die Hände des Jugendamts übergeben.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.









swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS