Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

In den USA sorgt ein Video für Aufsehen, in dem eine junge Frau einen vermeintlichen Killer für ihren Ehemann angeheuert haben soll. Der TV-Sender ABC veröffentlichte am Mittwoch einen Ausschnitt, der von der Polizei mit versteckter Kamera gefilmt worden sei.

In aller Ruhe bespricht die 21-Jährige in der Aufnahme, wann, wie und wo der Vater ihrer zwei Kinder ermordet werden soll. "So schlimm es auch klingt, aber es ist einfacher, als mich von ihm scheiden zu lassen." Der Film sei im April aufgezeichnet worden.

Die 50'000 Dollar für den Mord habe sie mit der Lebensversicherung des Ehemanns bezahlen wollen. Zögerlich fragt sie den verdeckten Ermittler: "Ist es eine schlechte Idee?" Doch schliesslich wünscht sie dem vermeintlichen Killer noch "viel Glück".

Die Frau wurde verhaftet und wegen Anstiftung zum Mord angeklagt. Ihr droht laut Medienberichten eine Haft zwischen sechs Jahren und lebenslang.

subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

SDA-ATS