Navigation

Erde bebt im bündnerischen Puschlav

Dieser Inhalt wurde am 11. April 2016 - 13:42 publiziert
(Keystone-SDA)

Im Kanton Graubünden, etwa 12 Kilometer nördlich von Poschiavo, hat am Montagmittag die Erde gebebt. Nach Angaben des Erdbebendienstes der ETH Zürich erreichte das Beben eine Stärke von 3,2 Punkten auf der Richterskala.

Es dürfte damit in der Nähe des Epizentrums deutlich zu spüren gewesen sein. Die Erdstösse registrierte die ETH-Stelle um 12.37 Uhr. Schäden sind bei einem Beben dieser Stärke in der Regel nicht zu erwarten.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Webseite importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@swissinfo.ch

Diesen Artikel teilen