Der finnische Fussball-Nationalspieler Roman Eremenko wird von der UEFA nach einer vorläufigen Sperre von 30 Tagen endgültig für 2 Jahre gesperrt.

In dieser Zeit wird er von allen Wettbewerben ausgeschlossen, wie die Europäische Fussball-Union (UEFA) am Freitag mitteilte. Bei dem Mittelfeldspieler von ZSKA Moskau waren nach einem Champions-League-Gruppenspiel gegen Bayer Leverkusen (2:2) Spuren von Kokain nachgewiesen worden.

Die Sperre gilt rückwirkend vom 6. Oktober an.

Schlagworte

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.