Rocklegende Eric Clapton will 150 Sammlerstücke, darunter 70 Gitarren, für einen guten Zweck versteigern. Die Erlöse aus der Auktion fliessen als Unterstützung direkt an das Rehabilitationszentrum auf der Antillen-Insel Antigua.

Das Crossroads Center, das Clapton 1998 gegründet hatte, behandelt alkohol- und drogenabhängige Menschen. Der 65-jährige Musiker selbst hatte in den 70er Jahren mit seinen Heroin- und Alkoholexzessen zu kämpfen.

Damit trennt sich der Gitarrist zum dritten Mal von begehrten Saiteninstrumenten; unter anderem wird auch eine Fender "Eric Clapton Signature" Stratocaster dabei sein, die zwischen 20'000 und 30'000 US-Dollar erzielen soll.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.