Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Die Thurgauer Jugendanwaltschaft ermittelt gegen zwei Teenager aus Arbon. Diese sollen laut einem Bericht der Zeitung 20 Minuten ein fünfjähriges Mädchen vergewaltigt und deren Bruder zum Zuschauen gezwungen haben.

Barbara Reifler, leitende Jugendanwältin des Kanton Thurgau, bestätigte am Donnerstag, dass die Jugendanwaltschaft gegen zwei Jugendliche aus Arbon ermittelt. "Aus Gründen des Persönlichkeitsschutzes sowohl der Opfer wie der Beschuldigten machen wir keine weiteren Angaben dazu."

Laut Aussagen des Vaters des Geschwisterpaars sollen zwei 13-Jährige aus der Nachbarschaft das fünfjährige Mädchen und ihren siebenjährigen Bruder in ein nahegelegenes Wäldchen gelockt haben.

Dort habe einer der Jugendlichen das fünfjährige Mädchen vergewaltigt, der andere 13-Jährige habe den siebenjährigen Bruder festgehalten und zum Zuschauen gezwungen.

subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

SDA-ATS